Am 2.11. 2012: „Die Würde aller Menschen ist unantastbar – Radebeul für Menschenfreundlichkeit und gegen Rassismus!“

Für  den 2.11.2012 hat die NPD in Radebeul einen Halt ihrer so genannten  „Anti-Islamisierungs- und -Überfremdungs-Tour“ angekündigt. In diesem  Rahmen will sie vor dem Asylsuchendenheim in Radebeul eine Kundgebung abhalten.
Dem werden wir uns widersetzen und Rassismus jeder Couleur eine Absage erteilen.
Wir  stehen für eine offene Gesellschaft, in der alle Menschen, egal woher  sie kommen und egal welcher Religion sie angehören, ohne Einschränkungen leben können.
Die Neonazis nutzen eine Religion  als Projektionsfläche für ihre rassistische Weltanschauung. Wir  engagieren uns für eine demokratische und diskriminierungsfreie Gesellschaft und solidarisieren uns mit den Betroffenen von Rassismus. MigrantInnen sind  fester Bestandteil unserer Gesellschaft. Wir wenden uns gegen  Alltags- und staatlichen Rassismus und gegen Stimmungsmache gegen Flüchtlinge.
Flüchtlinge sind in unserer Stadt  willkommen und müssen hier menschenwürdig leben können. Wir berufen uns  auf den im Grundgesetz verbrieften Grundsatz der Religionsfreiheit, der  alle Religionen, ob Christentum oder Islam, ob Buddhismus oder Judentum, einschließt. Zur Religionsfreiheit gehört die Freiheit seine  Religion auszuüben, ebenso wie die Freiheit nicht zu glauben.

Wir rufen dazu auf, gemeinsam zu handeln: Lassen Sie uns entschieden und zahlreich den neuen Anhängern der schrecklichen alten Ideologie friedlich entgegentreten. Wir selbst sind verantwortlich für die Stadt und die Gesellschaft, in  der wir leben. Johannes Lichdi(MdL) und Martin Oehmichen haben unter dem Thema „Die Würde aller Menschen ist unantastbar – Radebeul für Menschenfreundlichkeit und gegen Rassismus“ am 2.11. eine Mahnwache von 16:30 bis 19:30 Uhr vor dem Asysuchendenheim  angemeldet. Diese Mahnwache soll durch ein breites Bündnis getragen werden. Die Mahnwache werden unter anderem die Pfarrer der Lutherkirchgemeinde unterstützen.

Ein breites Bündnis von Vereinen, Kirchen, Initiativen, Organisationen und demokratischen Parteien befindet sich soeben im Aufbau.

Teile diesen Inhalt: