Kulturpolitischer Stammtisch Radebeul – Kultur ist Lebenselixier

Ein lauer Sommerabend und die verführerische Romantik an einem lauen Sommerabend in den Radebeuler Weinbergen waren die besten Startvoraussetzungen für unseren ersten grünen kulturpolitischen Salon in Radebeul. Als Gast wurde der Dr. Karl-Heiz Gerstenberg (Kulturpolitischen Sprecher der Landtagsfraktion), eingeladen. Seinen Leitgedanken Kultur als Lebenselixier zu begreifen und kulturelle Bildung als unverzichtbaren Bestandteil der Persönlichkeitsentwicklung zu fördern, konnten alle Gäste teilen. Gerade der Kulturbereich sieht sich immer wieder von massiven finanziellen Kürzungen bedroht.
Es fallen Angebote weg ohne dass über deren Folgen nachgedacht beziehungsweise diskutiert wird.
Im Zuge des Haushaltsgesetzes 2011/2012 wurden vom Freistaat Sachsen die finanziellen Mittel für die Förderung kultureller Einrichtungen erheblich gekürzt und damit die weitere Finanzierung der Landesbühnen Sachsen in Frage gestellt. Es entbrannte eine heftige Diskussion um die Notwendigkeit und Bereitschaft der Stadt Radebeul zur finanziellen Beteiligung an der neuen Theater GmbH und des gesamten Konzeptes zum Weiterbetrieb der Landesbühnen. Um einen Weiterbetrieb zu sichern wurden der Stadt Radebeul für 2011 300.000 € abgerungen. Ab 2012 soll Radebeul jährlich 600.000 € zahlen.
Wir unterstützten Eine festgeschrieben Stellenzahl von 86 Musikern. Mit dieser Anzahl kann, laut unabhängigen Fachleuten, die gewohnte Orchesterqualität beibehalten werden.

Teile diesen Inhalt: