Wahlforum im Noteingang Radebeul

Wahlforum im Noteingang e.V.Heute Abend fand das Wahlforum des Noteingang e.V. in Radebeul statt. Es ist sehr gut, dass sich viele junge Menschen für Politik interessieren und Nachfragen stellen. Neben mir haben Annekatrin Klepsch (Linke), Martin Dulig (SDP), Sandra Willer (Piraten) und Michael Muster (AFD) am Forum teilgenommen. Die FDP hat während dem Forum scheinbar lieber krampfhaft eine Leistungs- bilanz die sich sehen lässt gesucht… das passt schon…

Neben den wichtigen Themen Bildung, Kinder- und Jugendpolitik ging es um die derzeitig vollkommen falsche sächsische Asylpolitik.

Die derzeitige Abschottungspolitik und Beförderung von Vorurteilen sowie Ressentiments lehne ich entschieden ab und fordere eine menschenrechtsorientierte Flüchtlingspolitik. Die staatliche Ausgrenzung von Asylsuchenden durch die Unterbringung in maroden Sammelunterkünften, durch Arbeitsverbote, die Residenzpflicht entwürdigende Sachleistungen stigmatisieren die Betroffenen und leisten rassistischen Vorurteilen Vorschub. Ich will die Bedingungen im Freistaat Sachsen so gestalten, dass sich Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft, Hautfarbe, Religion oder ihres sozialen Status, wohl fühlen und entfalten können.

Die platten Floskeln und teilweise widersprüchlichen Aussagen von Sebastian Fischer (CDU) und die für mich erschreckenden Aussagen des Vertreters der AFD waren in meine Augen sehr besorgniserregend und es bleibt nur zu hoffen, dass die Wählerinnen und Wähler am 31. August ihre Stimme nicht diesen Positionen geben.

Teile diesen Inhalt: